Denkstrategien

Eine Flut an Gedanken

Unterschiedliche Forschungen kommen zu dem Schluss, dass unser Gehirn im Schnitt etwa 80.000 Gedanken täglich produziert. Wenn man die Zeit, in der wir schlafen, als bewusste „Denkzeit“ abzieht, ergibt das einen Gedanken pro Sekunde. Die wahrnehmbaren Auswirkungen eines neuronalen Sturms, der pausenlos in unserem Denkapparat tobt. Manche dieser Gedanken sind uns angenehm, andere wiederum lösen eher unangenehme Erinnerungen, Emotionen und Bilder in uns aus.

Wie lösen wir Herausforderungen?

Vieles, was uns täglich beschäftigt, ist eher banal und auf unsere unmittelbaren Bedürfnisse gerichtet. Unser Denken wird dabei von sehr vielen Faktoren beeinflusst. Etwa unsere Stimmung oder unsere körperliche Verfassung. Auch die unmittelbare Umgebung, ob wir müde sind und sogar, ob uns gerade warm oder kalt ist, beeinflusst uns! Durch unser Denken versuchen wir Antworten auf Probleme zu finden und unseren Alltag besser zu strukturieren. Vieles davon läuft ganz automatisch und unbewusst ab. Müssen wir umfangreicher Planen oder komplexere Probleme angehen, dann entwickeln wir eine eigene Denkstrategie dazu. Dabei greifen wir auf bereits Gelerntes und Erfahrenes zurück. Wir holen andere Meinungen ein und vielleicht lassen wir uns auch einen guten Rat geben. Oder wir beginnen damit, uns über das Thema schlau zu machen, um so eine solide Entscheidungsgrundlage zu finden.

Natürlich sind wir davon überzeugt, dass wir rein rational entschieden haben. Klingt toll, ist aber leider ein Irrtum. Denn unsere Emotionen reden bei jeder unserer Entscheidungen ein gewichtiges Wörtchen mit. Ihr Einfluss ist dabei meist subtil und wird uns gar nicht bewusst. Wie auch immer wir zu unseren Entscheidungen gelangen – eines steht fest:

Wir versuchen zu jeder Zeit, die beste Option zu wählen, die uns zur Verfügung steht.

Denn gäbe es eine bessere, würden wir sie nehmen, oder? Da unsere Auswahl an Denkoptionen aber immer begrenzt ist, können wir bessere Möglichkeiten manchmal nicht wahrnehmen.

Was ist eine Denkstrategie?

Jede Denkstrategie stellt – vereinfacht gesagt – einen mentalen Weg dar, den du einschlägst, um von A (deinem Ausgangspunkt, dem Problem, das du lösen willst) zu Z (dem Ziel, deiner Lösung) zu gelangen.

Eine Denkstrategie kann dabei aus unterschiedlich vielen Zwischenschritten bestehen. Manche sind effizienter als andere. Die meisten laufen in deinem Geist unglaublich schnell ab. Innerhalb weniger Sekunden – manchmal auch Sekundenbruchteilen – wägst du deine Optionen ab und triffst eine Entscheidung. Dabei beziehst du nicht nur deine direkten Wahrnehmungen mit ein, sondern auch deine…

  • Erfahrungen (was hat früher schon einmal gut funktioniert, was nicht?)
  • Wissen (was habe ich darüber schon gelernt und gehört?)
  • Wertesystem (welchen Platz nimmt es in meinem Weltbild ein?)
  • Selbstbild (wie stehe ich selbst dazu? Traue ich mir das zu?)
  • Glaubenssätze (welche Regeln habe ich über die Welt und diese Sache verinnerlicht?)

Das alles bildet das Repertoire deiner Verhaltens-Varianten. Natürlich versuchst du stets die beste Option zu wählen, die dir gerade zur Verfügung steht. Doch wie ich anfangs bereits erwähnt habe, sind unsere Möglichkeiten begrenzt. Dadurch reagierst du in manchen Situationen vielleicht mit einem Verhalten, das nicht – oder nicht mehr – passend ist. Vielleicht plagst du dich mit Strukturen herum, die hinderlich oder kraftraubend sind. Lässt sich das verbessern? Natürlich…aber wie?

Das Gold des Geistes

Lerne von den Besten!

Orientiere dich am Verhalten der genialsten Menschen, die mit denselben (oder sehr ähnlichen) Herausforderungen konfrontiert waren und sie optimal gelöst haben. Dazu analysierst du das Verhalten erfolgreicher Menschen und identifizierst ihre Stärken. Auch von ihren Fehlern kannst du lernen, denn du musst ja nicht in dieselben Fallen tappen, oder? Dann übernimmst du Schritt für Schritt ihre Denkstrategien, um damit deine mentalen Fähigkeiten zu erweitern. Das kann dir in allen Lebensbereichen helfen. Egal ob es darum geht, besser zu verhandeln, zu präsentieren, zu schreiben oder zu reden, oder sich auf schwierige Herausforderungen vorzubereiten. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

So toll das auch klingt – einen Haken hat die Sache allerdings. Um die Denkstrategien herausragender Genies zu entschlüsseln, musst du viel Zeit mit Recherche verbringen. Du musst in das Leben dieser Person eintauchen und aus der Flut an Informationen diejenigen erkennen und extrahieren, die das geniale Verhalten ausgemacht haben (oder immer noch ausmachen). Kein leichtes Unterfangen und oft die sprichwörtliche Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“. Dabei trennt sich die Spreu vom Weizen, denn hinter dem Verhalten mancher Persönlichkeiten steckt einfach nur Glück und weniger eine ausgefeilte Methode.

Wenn du die entscheidenden Denkstrategien gefunden hast, kannst du sie isolieren und damit beginnen, mit ihnen zu experimentieren.

Gute Denkstrategien sind zeitlos und behalten auch über viele Jahrzehnte oder Jahrhunderte ihre Wirksamkeit.

Die Umstände können anders gewesen sein, falls die betreffende Person in einem anderen Zeitalter gelebt hat. Doch die Grundlagen sind universal. Du kannst auch heute noch davon profitieren.

Vielfältige Möglichkeiten

Das Tolle daran ist –

Denkstrategien sind Möglichkeiten.

Sie können dir dabei helfen, zu wachsen und geben dir neue Werkzeuge an die Hand. Du kannst sie einsetzen, wenn du sie benötigst, um neue Standpunkte einzunehmen und dir kreative Sichtweisen zu eröffnen. Du kannst neue Fähigkeiten entwickeln. Je mehr mentale Möglichkeiten du dir eröffnest, umso vielfältiger werden deine Lösungsansätze. Wofür du dich letzten Endes entscheidest, liegt ganz bei dir.

Bereits vor einigen Jahren ist mir das Potential und der Nutzen neuer Denkstrategien bewusst geworden. Meine Neugierde war geweckt und ich machte mich auf die Suche nach solchen „Perlen des Geistes“. ich wollte herausfinden, was sie bewirken und welchen Nutzen ich daraus ziehen könnte. Es war eine Befreiung meines Denkens. Heute möchte ich diese Möglichkeiten nicht mehr missen. Es inspiriert mich und bringt mich immer wieder in Kontakt mit neuen (Denk-)Welten. Daher habe ich mich dazu entscheiden, in Zukunft auf meiner Seite unterschiedliche Denkstrategien zu veröffentlichen. Bist du ein Entdecker, ein „Abenteurer des Denkens“? Hast du Spaß an Neuem? Dann lade ich dich ein, dabei zu sein.

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Bitnami